Straße

Aus DIALux wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Straße

Überarbeitete Straßenbeleuchtung, ab Evo 6

Evo 6 bietet einen überarbeiteten Arbeitsbereich „Straßenbeleuchtung“.
Dieser Bereich unterstützt die Planung von Beleuchtungsanlagen für Straßen in Europa nach:

  • EN 13201:2004
  • EN 13201:2015
  • ROVL 2011


Starten können Sie den Bereich über einen Klick auf Straßenbeleuchtung im Startbildschirm

Straßenplanung














Der Planungsmodus besteht im Kern aus drei Teilen:

  • dem Eingabebereich links (1)
  • einer tabellarischen Auflistung aller Straßenprofile (2)
  • einer Vorschau der ausgewählten Straße am unteren Bildschirmrand (3)
002.png














Für eine Planung sind folgende fünf Schritte erforderlich:
1.Auswahl des Standards und Beschreibung des Straßenprofils
2.Konfiguration der Beleuchtungsanlage
3.Optimierung der Beleuchtungsanlage
4.Export aller Ergebnisse als *.csv Datei (optional)
5.Dokumentation der Planung

Schritt 1 > Auswahl des Standards und Beschreibung des Straßenprofils:

Beim Einstieg in den Arbeitsbereich erzeugt Evo automatisch einen Standardplanungsfall.
Es wird eine Straße mit 7m Bereite, 2 Fahrstreifen und trockener Fahrbahnoberfläche erzeugt.
Eine Beleuchtungsanlage ist noch nicht vorausgewählt. Der Planungsstandard ist initial auf EN 13201:2015 voreingestellt.
Sie befinden sich um Modus Planung im Werkzeug Straßen.

003.png














Auswahl des Standards
Sie können den Planungsstandard unter „Aktive Straße“ in der Auswahlbox „Standard“ umstellen. Zur Auswahl stehen die EN 13201:2004, EN 13201:2015, ROVL 2011.

004.png














Beschreibung des Straßenprofils
Um die baulichen Parameter einer Straße zu beschreiben, klicken Sie unter „Straßenprofil“ auf die kleinen Symbole.
Jeder Klick auf ein solches Symbol fügt dann ein neues Profilelement hinzu. Folgende Profilelemente zur Beschreibung einer Straße stehen zur Auswahl:

  • Fahrbahn
  • Gehweg
  • Radweg
  • Parkstreifen
  • Grünstreifen
  • Notfallspur
  • Mittelstreifen
005.png














Wenn das Profil über die Profilelemente zusammengestellt ist, können Sie anschließend noch die Reihenfolge der Profilelemente untereinander verändern.
Die Pfeilrichtung gibt an, in welche Richtung sich das Profilelement bewegt. Immer wenn Sie das Straßenprofil anpassen wird die Vorschau am unteren Bildschirmrand aktualisiert.

006.png














Sie können zu jedem der Profilelemente noch mal detailliertere Einstellungen vornehmen.
In der Liste der Profilelemente gibt es immer ein Aktives. Unter „Aktives Profilelement“ können Sie die Detaileinstellungen verändern.
Für eine Fahrbahn beispielsweise können Sie hier den Fahrbahnbelag einstellen und die Anzahl an Fahrstreifen angeben.

007.png














Auswahl der Beleuchtungsklasse
Zur Planung der Beleuchtungsanlage sind die Beleuchtungsklassen für die Bewertungsfelder anzugeben.
Eine Beleuchtungsklasse enthält einen Satz von lichttechnischen Größen samt einzuhaltender Grenzwerte.
Diese sind durch die Beleuchtungsanlage zu erfüllen.
Wenn Sie Profilelemente hinzufügen, erzeugt Evo automatisch Bewertungsfelder auf den Profilelementen.
Die Beleuchtungsklasse kann unter „Bewertungsfeld“ in der Auswahlbox „Beleuchtungsklasse“ ausgewählt werden.

008.png














 Die Auswahl der gültigen Beleuchtungsklassen kann von Nation zu Nation verschieden sein und ist deshalb in den nationalen Standards nachzulesen.
 Evo wählt beim Anlegen eine Beleuchtungsklasse aus. Diese kann per Auswahlbox umgestellt werden.

Es kann vorkommen, dass Evo für einige Profilelemente keine Bewertungsfelder erzeugt.
Dies liegt daran, dass für einige Profilelemente in den Standards keine Beleuchtungsklassen erforderlich sind (z.B. auf einem Grünstreifen).
Sie können aber dennoch für solche Profilelemente per Aktion „Neues Bewertungsfeld anlegen“ ein Bewertungsfeld erzeugen.
Überprüfen Sie anschließend die Beleuchtungsklasse. Über die Aktion rechts daneben können sie ein Bewertungsfeld auch löschen.

009.png














Schritt 2 > Konfiguration der Beleuchtungsanlage:

Auswahl und Import von Leuchten
Um die Beleuchtungsanlage zu konfigurieren, wechseln Sie im Modus Planung in das Werkzeug Leuchtenauswahl.
Hier finden Sie einen Leuchtenkatalog. Der Leuchtenkatalog funktioniert ähnlich dem Katalog der Innen- und Außenraumplanung.
Auch hier können Sie auf die installierten/online Leuchtenkataloge oder LUMsearch zugreifen.
Per „Leuchtendatei importieren“ können Sie auch gängige Dateiformate mit Leuchtendaten in den Katalog einfügen.

010.png














Hinzufügen und ANpassen einer Leuchtenanordnung
Über die Aktion links fügen Sie der aktuell ausgewählten Straße eine Leuchtenanordnung hinzu.
Evo erzeugt als Standard für die aktive Leuchte eine Leuchtenanordnung einseitig unten.
Für die Straße werden dann direkt Ergebnisse für die Anordnung und die Bewertungsfelder berechnet. Die Vorschau wird aktualisiert.

011.png

012.png


Unter Leuchtenanordnungen können Sie der Anordnung einen Namen vergeben und weitere Detaileinstellungen vornehmen.
Dafür klicken Sie rechts neben der Leuchte auf das kleine Dreieck. Hier können Sie für eine Leuchte den Lichtstrom, die Anschlussleistung oder die Lampe verändern.

013.png














Wenn Sie nach der EN 13201:2015 planen, müssen Sie Angaben zu den Betriebsstunden einer Leuchtenanordnung machen.
Klicken Sie auch hier wieder rechts auf das kleine Dreieck. Hier können Sie die Zeiträume und deren zugehörige Dimmwerte für den Lichtstrom eingeben.
Über das „+“ fügen Sie einen weiteren Zeitraum hinzu. Evo rechnet für jeden Zeitraum den Lichtstrom und die Anschlussleistung direkt aus.
Diese Eingabe erscheint nur beim Standard EN 13201:2015, da hier Energiegrößen der Beleuchtungsanlage zu berechnen sind.

014.png














Ändern des Anordnungstyps
Die Art der Leuchtenanordnung kann unter „Anordnungstyp“ verändert werden. Klicken Sie dazu auf die gewünschte Schaltfläche. Zur Auswahl stehen folgende fünf Arten:

  • Einseitige Anordnung unten
  • Einseitige Anordnung oben
  • Beidseitige Anordnung gegenüber
  • Beidseitige Anordnung versetzt
  • Mittelstreifenanordnung

(Diese steht nur zur Auswahl wenn das Straßenprofil auch einen Mittelstreifen enthält)

015.png














Grundsätzlich platziert Evo die Leuchten einer Anordnung immer an einer Fahrbahn.
Wenn Sie keine Fahrbahn als Profilelement planen, dann orientiert sich Evo am ersten und letzten Profilelement.
Für die gesamte Anordnung können Sie noch weitere Einstellungen vornehmen:

  • eine Drehung des Mastes um die eigene Achse
  • die Anzahl der Leuchten pro Mast
  • entweder den Abstand Mast zur Fahrbahn oder die Länge des Auslegers
  • eine Längsverschiebung der gesamten Anordnung gegenüber dem Bewertungsfeld
016.png














Hinzufügen von Leuchtenvarianten
Sie haben die Möglichkeit pro Leuchtenanordnung mehrere Leuchtenalternativen zu rechnen. Dazu können Sie weitere Leuchten als Variante hinzufügen.
Sie können im Leuchtenkatalog eine Mehrfachauswahl von Leuchten vornehmen, indem sie die Checkbox der gewünschten Leuchten markieren.
Die markierten Leuchten können Sie dann per Aktion „Leuchten als Variante hinzufügen“ der Leuchtenanordnung hinzufügen.

017.png














Nach dem Klicken dieser Aktion wird die Mehrfachauswahl im Leuchtenkatalog wieder zurückgesetzt.
Unter Leuchtenanordnungen sehen sie jetzt die Auflistung der Leuchtenvarianten.

018.png














Schritt 3 > Optimierung der Beleuchtungsanlage:
Sind Straßenprofil und Anordnung definiert, kann die Optimierung erfolgen. Unterhalb der Anordnungstypen finden sie die Eingabemöglichkeiten dazu.

019.png














Für die Beleuchtungsanlage können folgende Parameter optimiert werden:

  • Der Mastabstand
  • Die Lichtpunkthöhe
  • Die Neigung des Auslegers
  • Der Lichtpunktüberhang

Über die Checkbox rechts können sie diese Größe für die Optimierung an- und abwählen. Ist die Größe abgewählt, so ist ihr zugehöriger Wert für alle Berechnungen fixiert.
Ist die Größe zur Optimierung angewählt, können ein Startwert, ein Zielwert und eine Schrittweite eingegeben werden. Evo erzeugt im Hintergrund dann für jede Kombination eine Rechenszene.
Die Berechnung dieser Szenen erfolgt über die Schaltfläche „Optimieren“. Die Anzahl der zu rechnenden Szenen richtet sich nach den aktiven Optimierungsparametern,
deren Auflösung in der Schrittweite und der Anzahl der Leuchtenvarianten. Evo zeigt die Anzahl der zu berechnenden Ergebnisse direkt an.
Läuft eine Optimierung, kann diese über die Nachbarschaltfläche auch gestoppt werden.

020.png

021.png

Je mehr Ergebnisse berechnet werden müssen, desto mehr Zeit wird auch benötigt. Evo rechnet diese Szenen parallel.
Je mehr Prozessorkerne für die Berechnung zur Verfügung stehen, umso schneller läuft die Berechnung.
Pro Straßenprofil gibt es eine Obergrenze von 30995 Ergebnissen. Wird diese Größe überschritten,
müssen Leuchtenvarianten entfernt oder die Optimierungsparameter gröber eingestellt werden.

Anzeige der Optimierungsergebnisse
Wenn keine Optimierungen aktiv sind, können Sie in den Modus Ergebnis wechseln. Hier finden Sie links für jedes Straßenprofil einen Eintrag in der Liste.
Wenn Sie eins der Straßenprofile in der Liste auswählen, wird die Ergebnistabelle geladen und rechts angezeigt.
Angezeigt wird nur dann etwas, wenn für das ausgewählte Straßenprofil auch eine Optimierung erfolgt ist.

022.png














Ein Ergebnis pro Rechenszene besteht immer aus

  • Informationen zur Leuchte
  • den für das Ergebnis gültigen Optimierungsparametern
  • den Ergebnissen aller Bewertungsfelder
  • Erweiterte lichttechnische Größen zur Leuchtenanordnung

Wenn Sie eines der Ergebnisse anklicken wird die Zeile markiert. Klicken Sie doppelt auf ein Ergebnis,
wechselt Evo in die Planung und übergibt die Daten aus dem Ergebnis an das zugehörige Straßenprofil. Die Vorschau wird aktualisiert.

023.png














Schritt 4 > Export aller Ergebnisse (optional):
Evo speichert grundsätzlich nur ein ausgewähltes Ergebnis pro Straße. Wenn Sie ein Straßenprofil optimiert haben und alle Ergebnisse sichern möchten,
dann exportieren Sie diese als *.csv Datei. Dazu wählen Sie im Modus Ergebnisse unter Alternative ihre gewünschte Straße aus.
Evo listet dann alle Ergebnisse tabellarisch auf.

024.png














Falls keine gültigen Ergebnisse vorhanden sind, ist die Tabelle leer.
Sie können über den Haken „Unzureichende anzeigen“ die nicht gültigen Ergebnisse auflisten und dann exportieren.
Es werden grundsätzlich immer die Ergebnisse exportiert, die in der Tabelle rechts aufgelistet sind.

Den Export starten Sie einfach über die Aktion „Ausgewähltes Ergebnis exportieren“. Ein Datei speichern Dialog für die *.csv Datei wird angezeigt.
Suchen Sie sich einen Speicherort aus und klicken Sie auf Speichern.

025.png














Schritt 5 > Dokumentation der Planung:
Der letzte Schritt ist die Dokumentation der Planung. Diese erfolgt im Modus „Dokumentation“. Der Baum listet alle im Projekt geplanten Straßen auf.
Pro Straße gibt es eine Übersichtsseite „Planungsdaten“. Dort finden Sie eine Zusammenfassung zu der Leuchtenanordnung und den baulichen Parametern der Straße.

026.png














Unterhalb der Seite Planungsdaten finden Sie dann die detaillierte Dokumentation der einzelnen Bewertungsfelder und deren Ergebnisse.
Pro Bewertungsfeld erhalten Sie eine Übersichtseite mit den Ergebnissen und weitere Seiten mit Isoluxlinien, Wertegrafiken
und Ergebnistabellen mit den lichttechnischen Ergebnissen an den Rasterpunkten.

027.png