Weißabgleich

Aus DIALux wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den Optionen können Sie sowohl den automatisch eingestellten Standard-Weißabgleich, als auch die Helligkeit in einem Projekt manuell verändern.


Der Weißabgleich dient dazu, die Darstellung am Monitor auf die Farbtemperatur des Lichtes der Visualisierung anzupassen.

Die digitale Aufzeichnung von Bildern (Foto und Film), sowie die Videotechnik erlaubt – wie auch die analoge Technik – eine den Lichtverhältnissen angepasste Farbtemperatur.

Auch das menschliche Auge verfügt über diese Fähigkeit der chromatischen Adaption.

Vier mal das gleiche Bild aber mit verschiedenen Weißabgleichen (Quelle: Wikipedia, Foto: Thomas Steiner)



















Beachten Sie bitte, dass bereits Ihr Monitor über einen Weißabgleich verfügt. Sie müssen also bedenken, dass diese Einstellungen gegenläufig sein können.

Wir empfehlen den Standard-Weißabgleich zu verwenden. Sollte in Ihrem Projekt eine manuelle Korrektur notwendig sein, schalten Sie die Automatik aus und stellen Sie mittels des Schiebereglers die ungefähre Farbtemperatur des Lichtes in Ihrem Projekt ein.

Die Helligkeit ermöglicht die Einstellung der Helligkeitsverteilung in einem Raum.